Berufsfachschule

2021 11 16 cta11 07s„Wie werden unsere Kinder leben?“

Nachhaltig­keits­seminar der Chemisch-technischen Assistenten (CTA)

Am 16. November fiel in der Klasse CTA11 der normale Unterricht aus; stattdessen veranstalteten zwei Dozenten der Evangelischen Bildungsstätte Haus Kreisau ein ganztägiges Seminar. Statt Frontalunterricht kamen Quizrunden und die Methoden ‚Speed-Dating‘ und ‚Kugellager‘ zum Einsatz, um Fragen der Klimakrise zu erörtern.


Nikola Czerwinski aus der Klasse CTA11 berichtet, ob das geklappt hat.

„Wir hätten noch weitere Stunden diskutieren können“

Das Thema des Seminars, geleitet von Kai Fliedner und Ulrike Eichler, war Nachhaltigkeit. Teilgenommen hat die Klasse des ersten Ausbildungsjahrs der Chemisch-technischen Assistenten.

Die einleitende Frage in das Thema Nachhaltigkeit war „Was wünschen wir uns für unsere Kinder, wenn wir an die Klimakrise denken?". Danach folgten ein Speed-Dating und eine Quiz-Runde über den Energieverbrauch in Deutschland.

2021 11 16 cta11 01s2021 11 16 cta11 02s2021 11 16 cta11 03s2021 11 16 cta11 04s

Anschließend haben wir im Video ‚Wie geht Klimaschutz im Alltag?‘ geschaut, wie viele alltägliche Dinge, wie Handyladen, Duschen, Essen, Fernsehen usw. CO2 verursachen. Es hat uns wohl alle am meisten gewundert, wie viel CO2 Heizen erzeugt.

Zum Schluss haben wir uns in zwei Gruppen aufgeteilt, ein Thema ausgesucht und sollten eine kurze Präsentation darüber halten, was wir verändern würden, was wir dafür brauchen und was wir von der Politik fordern. Leider haben wir uns nicht gut abgesprochen und beide Gruppen bearbeiteten das Thema „Verkehr und Mobilität in Berlin". Nichtsdestotrotz hat es super geklappt und war sehr aufschlussreich.

2021 11 16 cta11 05s2021 11 16 cta11 06s2021 11 16 cta11 08s2021 11 16 cta11 09s

Sowohl die Schüler als auch die Dozenten waren begeistert. Ich denke, dass ich für alle sprechen kann, wenn ich sage, dass wir noch weitere Stunden diskutieren könnten. Viele meiner Klassenkameraden sagten, dass sie etwas Neues gelernt haben und gerne tiefer in die Materie gehen würden. Ich würde mich sehr freuen, wenn Kai und Ulrike nächstes Jahr wieder kommen, um das Seminar zu halten.

Nikola Czerwinski

 

Bildnachweis:
© 2021 I. Fandi und Th. Kayser, Emil-Fischer-Schule