Emil-Fischer-Schule

Oberstufenzentrum Ernährung und Lebensmitteltechnik

Staatliche Fachschule für Lebensmitteltechnik Berlin (LEFA)

efs

 

Die Staatliche Fachschule für Lebensmitteltechnik in Berlin bildet in einem zweijährigen Studium Lebensmitteltechniker und Lebensmitteltechnikerinnen aus. Voraussetzung für die Teilnahme ist eine einschlägige Berufsausbildung mit anschließender Berufstätigkeit.

Als Fachkraft mit beruflicher Erfahrung werden Sie durch die Weiterbildung befähigt, Führungsaufgaben in Betrieben, Verwaltungen und Einrichtungen zu übernehmen oder selbstständig verantwortungsvolle Tätigkeiten auszuführen.

Nach einer Ergänzungsprüfung ist der Erwerb des Mittleren Schulabschlusses (MSA) und der Fachhochschulreife möglich.

Zertifizierung nach AZAV

certqua klein 4c

Die Weiterbildung an der Fachschule für Lebensmitteltechnik Berlin wurde im Mai 2021 durch CERTQUA als Zugelassene Weiterbildungsmaßnahme für die Förderung der beruflichen Weiterbildung nach der Akkreditierungs- und Zulassungsverordung Arbeitsförderung (AZAV) zertifiziert. Damit ist eine Förderung durch die Agentur für Arbeit bzw. Jobcenter möglich.

Info-Broschüre

Interaktive Online-Broschüre

Download als PDF

Schwerpunkte

Die Weiterbildung führt zum Berufsabschluss als Staatlich geprüfte/-r Lebensmitteltechniker/-in – Bachelor Professional in Technik. Sie können dabei einen der folgenden Schwerpunkte wählen:

Bäckereitechnik

Fleischereitechnik

Technologie der Fertiggerichte und Feinkost

Technologie der Lebensmittelverpackung

Eine solide Ausbildung in Theorie und Praxis in gut ausgestatteten Werkstätten sowie ständige Kontakte zur Wirtschaft, zu den Universitäten und Fachhochschulen begründen den guten Ruf der Fachschule weit über die Grenzen Berlins hinaus. Eine Übersicht über die Inhalte und eine Stundentafel finden Sie beim jeweiligen Studienschwerpunkt.

Voraussetzungen

  • Abschluss einer mindestens zweijährigen einschlägigen Berufsausbildung, z. B. als Bäcker/-in, Konditor/-in, Fachverkäufer/-in im Nahrungsmittelhandwerk, Koch/Köchin oder Fachkraft für Lebensmitteltechnik, und einschlägige Berufstätigkeiten, die nach Umfang und Dauer insgesamt einer mindestens einjährigen Vollzeitbeschäftigung entsprechen,
  • Abschluss einer mindestens zweijährigen einschlägigen Berufsfachschule und einschlägige Berufstätigkeiten, die nach Umfang und Dauer insgesamt einer mindestens einjährigen Vollzeitbeschäftigung entsprechen
  • oder mindestens die Berufsbildungsreife oder eine gleichwertige Schulbildung und einschlägige Berufstätigkeiten, die nach Umfang und Dauer insgesamt einer mindestens fünfjährigen Vollzeitbeschäftigung entsprechen; hierauf kann der Besuch einer einschlägigen einjährigen Berufsfachschule angerechnet werden

Voraussetzungen als PDF, siehe auch § 4 der Fachschulverordnung

Perspektive

Die überwiegende Mehrzahl der Absolventen ist im mittleren Management der Lebensmittel- und Zulieferindustrie in deutschen und ausländischen Betrieben beschäftigt, z. B. als Abteilungs- oder Produktionsleiter, in verantwortlicher Position im Qualitätsmanagement oder in Laboren oder als Fachberater bzw. Ausbildungsleiter.

Durch die hohe Nachfrage nach Fachkräften mit praktischen Fertigkeiten aus der dualen Berufsausbildung, gepaart mit dem breiten Anwendungswissen aus der zweijährigen Weiterbildung, haben wir eine Vermittlungsquote von über 90%.

Einige Absolventen nutzen ihren Abschluss als Einstieg in ein wissenschaftliches Studium an der Beuth Hochschule für Technik Berlin (Lebensmitteltechnologie, Verpackungstechnik) oder an der TU Berlin (Lebensmittelchemie).

Unterrichtsort und -zeiten

Standort der Fachschule ist die Emil-Fischer-Schule – Oberstufenzentrum Ernährung und Lebensmitteltechnik in Berlin-Reinickendorf.

Cyclopstraße 1–5
13437 Berlin
S- und U-Bahn Wittenau

Einen Lageplan und Hinweise zur Anfahrt finden Sie im Bereich Service/Anfahrt

Die reguläre Unterrichtszeit ist Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 15:20 Uhr; es gilt die Ferienordnung für Schulen im Land Berlin (siehe Unterrichtskalender).

Verwaltung, Ansprechpartner, Anmeldung

Die Staatliche Fachschule für Lebensmitteltechnik Berlin ist der Abteilung 3 der Emil-Fischer-Schule zugeordnet.

Abteilungsleiterin:   Frau Brandenburg-Kühne
Raum 1.1.35
Tel.: 030 414 721 -19
icon mail
     
Sekretariat:   Frau Reiff
Raum 1.1.21
Tel.: 030 414 721 -10
icon mail

Weitere Ansprechpartner finden Sie auf unseren Seiten Ansprechpartner und Sekretariat.

Eine Anmeldung zur Fachschule ist bis zum 15. April des laufenden Jahres möglich (Voraussetzungen). Später eingehende Bewerbungen werden berücksichtigt, sofern freie Plätze vorhanden sind.

Der Aufnahmeantrag enthält Angaben zu den benötigten Anmeldeunterlagen. 

 

 

Fördervereine

Der Förderverein der Bäckereitechniker-Ausbildung Berlin e.V. und der Förderverein Berliner Lebensmitteltechniker e.V. unterstützen die Staatliche Fachschule für Lebensmitteltechnik. Firmen konnten für Sachspenden in beträchtlicher Höhe gewonnen werden. Viele Einrichtungsgegenstände hätten ohne diese Unterstützung nicht beschafft werden können. Studierenden konnte materielle Hilfe für die Teilnahme an Fachveranstaltungen und Lehrgängen gewährt werden.
Fördervereine: Weitere Informationen

Download

Bildungsganginformation Fachschule

 

efs logo name s

Emil-Fischer-Schule
Cyclopstr. 1–5
13437 Berlin

Fon 030 41 47 21-0
Fax 030 41 47 21-26
eMail

stadtplanbvg logoberlin logo

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.