Berufliches Gymnasium

gku03 1sProjekttage zum Thema „Kinder­euthanasie“

Schülerinnen und Schüler des Grundkurses Kunst GKU03 (Berufliches Gymnasium) haben sich am 8. und 10. September an zwei sehr intensiven Projekttagen unter dem Titel „Bekanntes Unbekanntes" künstlerisch-fotografisch mit der Geschichte der Gedenkstätte Eichborndamm 238 – der ehemaligen städtischen Nervenklinik für Kinder „Wiesengrund“ – auseinandergesetzt.

Zwischen 1941 und 1945 quälten und töteten hier Ärzte und Krankenhauspersonal unter dem Tarnnamen „Kinderfachabteilung" behinderte, chronisch erkrankte Kinder und Jugendliche durch medizinische Versuche im Rahmen der sogenannten „Kindereuthanasie“ des Nationalsozialismus.

wp schwarzer katerbln eichborndamm 238 ccbysa3 0 sgedenktafel eichborndamm 238

Ehemalige städtische Nervenklinik für Kinder und Jugendliche Wiesengrund und Gedenktafel
(Quellen: SchwarzerKater(BLN), OTFW, CC-by-SA 3.0 unported)

Unter Anleitung der Künstlerin Karen Scheper und von Christoph Baum (Fachlehrer Kunst) erkundeten die Schüler/-innen mit ihren selbstgebauten Pinhole Cameras, Polaroids und digitalen und analogen Spiegelreflexkameras den Ort und experimentierten mit dem Medium der Fotografie. Aus den Ergebnissen entsteht das diesjährige Plakat für die jährliche Gedenkfeier der Gedenkstätte, die zum Museum Reinickendorf gehört. Im Winter wird es dazu eine Ausstellung geben, in der die Entwürfe ausgestellt werden. Vielen Dank an den Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung Reinickendorf für die Unterstützung.

gku03 2sgku03 3s

Parallel arbeiten Schülerinnen und Schüler der OG im Rahmen ihres Faches „Darstellendes Spiel" an einer performativen Darstellung zum Eichborndamm 238, die ebenfalls im Winter zu sehen sein wird.

Weitere Infos: https://www.instagram.com/meinliebeskind/

Christoph Baum

 

Siehe auch:

Ausstel­lung im Gedenk­ort „Wiesen­grund“ (2019)

 

Bildnachweis